Installation

Teesside University

Zurück zu Inspiration

Scarlett Spalding, Innenarchitektin bei CPMG, gibt Einblicke in den Entscheidungsprozess: „Wir haben darauf geachtet, ,flache` Farben zu meiden, die bei wiederholter Beanspruchung fleckig werden würden. Ein großer Vorteil der Patina-Stoffe ist, dass eine Farbvariante aus zwei verschiedenen Tönen besteht, die aus der Entfernung betrachtet aber einfarbig wirken. Die Stoffe waren gut für die verschiedenen ausgewählten Möbel innerhalb des Schemas geeignet und konnten für alle spezifizierten Produkte eingesetzt werden.“

Das Ethos der Teesside University stellt die Studierenden ins Zentrum aller Tätigkeiten, und die Bibliothek sollte ebenfalls ein Spiegel dieser Kernaufgabe sein. Sie sollte ihren Nutzern vielfältige Lernumgebungen bieten und somit die unterschiedlichen individuellen Herangehensweisen an Lernen unterstützen – dazu gehört die Förderung kollaborativen Studierens und des Lernens in Kleingruppen ebenso wie des individuellen Arbeitens.
 

Das Projekt umfasste auf Basis dieser Anforderung eine breite Auswahl an Sitzgelegenheiten, die für jeden der unterschiedlichen Bereiche die besten Lösungen bieten sollten. Dazu gehörten Bürostühle, Loungestühle, gepolsterte Sitzgelegenheiten und maßgefertigte Kabinen. Scarlett hat eng mit Keeley Smith, Area Business Manager bei Camira, zusammengearbeitet. Gemeinsam haben die beiden auf eine Stoffauswahl geachtet, die die von der Universität gewünschte unbeschwerte Umgebung fördern und den verschiedenen Anforderungen der einzelnen Bereiche gerecht werden würde.

Scarlett erläutert: „Indem wir Muster und schwere Texturen in der Bibliothek vermieden, konnten wir eine ruhigere Umgebung schaffen. Das weiche Design der Stoffe ermöglicht eine produktive und lebendige Arbeitsumgebung. Sie lädt Studierende dazu ein, die vielen verschiedenen Bereiche zu nutzen und sich zu entspannen. Durch den Beitrag aller Beteiligten konnten wir der Universität ein wohl überlegtes Schema bieten. Es entsprach ihrer Vorgabe und bietet seitdem den Studentinnen und Studenten eine außergewöhnliche Arbeits- und Lernumgebung.“